Cunningham kommt zu den Kings – Miller scheidet verletzt aus

Wir, die Leipzig Kings teilen hiermit offiziell mit, dass ihr aktueller Quarterback Conor Miller in der ELF-Saison 2022 leider nicht mehr für das sächsische Team auflaufen kann. 

Für Miller wird nun Gabriel Cunningham in den Kader der Leipziger geholt. Der US-Amerikaner spielte unter anderem für die Bad Homburg Sentinels in der GFL2.
Der erfahrene Quarterback lief bisher für New Mexico State University (USA, – 2017), Bremerhaven Seahawks (D – 2019), Curitiba Crocodiles (BRA – 2020) und die Bad Homburg Sentinels (D – 2021) auf. 

„Gabriel hat zusammen mit unserem Cornerback Roedion Henrique an der New Mexico State University gespielt, wodurch wir mit seinem Charakter vertraut sind.  Als wir vor einem Monat seinen Film gesehen haben, hat uns Henrique uns geholfen, Cunningham auf unsere QB-Liste zu setzen, erklärt Cheftrainer Fred Armstrong die Umstände der schnelle Spielerakquise. „Wir freuen uns darauf, dass er die Saison beendet und seine Fähigkeiten gegen die ELF-Konkurrenz unter Beweis stellt.“

Sein Vorgänger Conor Miller erlitt am vergangenen Sonntag im Spiel bei den Hamburg Sea Devils eine Schulterverletzung, die es ihm nicht erlaubte, das Spiel zu Ende zu führen.
Eine medizinische Nachuntersuchung zu Beginn der KW 33 bestätigte die bereits im Stadion angenommene Schwere der Verletzung. Der US-Amerikaner kann daher nicht mehr am Spielbetrieb der ELF teilnehmen.

Headcoach Armstrong, der Miller ins Team holte, bedauert die Verletzung und den Verlust seines Spielmachers sehr. „Connor Miller ist ein echter Profi in seiner Vorbereitung und ein Kenner des Spiels. Er ist auch ein junger Mann mit viel Klasse, der sich von dieser Verletzung erholen wird. Wir wünschen ihm gute und schnelle Genesung.“

Damit geht für die Kings die Serie schwerer Verletzungen auf der Position des Quarterbacks weiter. Mit Jordan Barlow musste bereits im Juli ein Spielmacher der Kings in Folge einer schweren Schulterverletzung die Spielzeit vorfristig beenden.

Die Verletzungsmisere innerhalb der Saison hat die Leipzig Kings von einem Playoff-Kandidaten zu einem Team im Neuaufbau zurückgeworfen. Die Teambesitzer, das Management sowie die sportliche Leitung stehen der Organisation auch in Zukunft ungebrochen zur Seite.    

Ihr wollt kommentieren?

Football is family - wir Leipzig Kings leben das! Und Ihr seid ein Teil davon. Beteiligt euch gern auf unseren Kanälen: