Über uns

Unsere Bio

Die Leipzig Kings werden im März 2021 ins Leben gerufen. Sie sind das jüngste der acht Gründungsteams der European League of Football (ELF), die ebenfalls 2021 den Spielbetrieb aufnimmt. 

Die Leipziger Mannschaft sollte planmäßig erst in der ersten Ligaerweiterung für die Saison 2022 starten. Doch die Umstände in der ELF sind anders, nach nur drei Monaten Vorbereitungszeit bestreiten die Kings das erste Spiel, am 20. Juni 2021 gegen die Berlin Thunder. Die Kings gewinnen das hart umkämpfte Auswärtsspiel mit 37:27. Erster Quarterback ist Michael Birdsong (USA), den ersten Touchdown erzielt Timothy Knuettel (GER) nach einem 16-Yards-Pass von Quarterback Birdsong.

Los ging es knapp einen Monat zuvor mit dem ersten Sichtungstraining der Kings am 15. Mai 2021.
Headcoach und Head of Football Operations ist Fred Armstrong (USA), Defensive Coordinator ist Joe Bommarito (USA). Die sieben anderen Teams der ELF kümmern sich zum gleichen Zeitpunkt bereits um das Finetuning der Spielzüge und die Trick Plays.
Im neuen Team stehen Spieler aus zehn Nationen: Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Schweden, Spanien und Deutschland.
Die namhaften Trainer David McCants (Running Backs) und Gerrit Meister (Offensive Line) steigen als Positions-Coaches ein. Später stößt Malik Jackson (Special Teams) zu den Leipzig Kings.
Die Leipzig Kings Betreiber GmbH sorgt mit dem kleinen, aber motivierten Stab für den Aufbau der Organisation hinter dem Team. Strukturen werden geschaffen, regionale und lokale Partner
gefunden und die Spieltage erfolgreich durchgeführt.
Das erste Heimspiel in der Clubgeschichte findet am 4. Juli 2021 statt. Vor 2400 Zuschauern sind die Cologne Centurions zu Gast. Die Kings unterliegen im Offensiv-Festival knapp mit 47:48.
Hunderte Fans feiern beide Mannschaften noch nach Spielende.

Eine Tradition, die in allen folgenden Heimspielen Bestand hat. Zu den fünf Heimspielen des neuen Footballteams kommen im Schnitt 2100 Zuschauer.
Alle Heimspiele der Kings finden im Alfred-Kunze-Sportpark statt, einer traditionsreichen Sportanlage im Nordwesten Leipzigs. Hier fand bereits 1990 das erste American Football-Spiel in der damaligen DDR statt.
Die Leipzig Kings spielen in den klassischen sächsischen Farben, in Gold und Grün. Die Organisation sieht sich als Team für ganz Mitteldeutschland – es stehen Aktive aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bayern im Team-Roster. Fans kommen aus ganz Mitteldeutschland und dem nahen Ausland zu den Heimspielen.
Die Premierensaison der Leipzig Kings endet ausgeglichen mit einer Bilanz von 5:5 Spielen. Die Playoffs werden nur um wenige Punkte verpasst. Was als „Underdog-Geschichte“ begann, endete
fast mit einer „Cinderella-Story“.

Die Leipzig Kings-Spieler Kyle Kitchens (USA), Lance Leota (NZL), Roedion Henrique (NED), Vincent
Buffet (FRA), Timothy Knuettel (GER) und Jacob Templar (AUS) werden ins All Star-Team der ELF
gewählt und treten im ersten „All Star-Game“ in Berlin an.

Kyle Kitchens wird zum „Defensive MVP“ der ersten ELF-Saison gewählt.
Lance Leota, Aslan Zetterberg (SWE), Yoshihito Omi (JPN) und der Leipziger Nachwuchsspieler Max Bruder erhalten die Chance, sich im Oktober 2021 bei der „NFL European Combine“ in London den Scouts der NFL vorzustellen.

Presseinformationen

Akkreditierung

Bitte die Einzelakkreditierungen bis spätestens 3 Tage vor dem Spielwochenende über unser Formular senden. Eine spätere Akkreditierung können wir nicht gewährleisten. Die Pressekarten können bis ca. 90 Minuten vor Spielbeginn abgeholt werden.



    Einzelakkreditierung für HeimspieleSaisonakkreditierung für Heimspiele

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Userdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.